Auktionshaus Reinhild Tschöpe
Historische Wertpapiere und Finanzdokumente
Bruchweg 8 - D - 41564 Kaarst
Telefon (49) 02131/602756 + 604814 Ÿ Telefax (49) 02131/667949
______________________________________________________________________
43. Auktion in Düsseldorf
am 12. Juni 1999, 14.00 Uhr
im Renaissance-Hotel
Nördlicher Zubringer 6, 40470 Düsseldorf


Das international sortierte Angebot enthält ca. 500 Aktien, Anleihen und Finanzdokumente,
z.T. mit Originalunterschriften großer Persönlichkeiten der Industrie, u.a. z. B

Einzelstücke bester Provenienz

Jay Gould und James Fisk, das legendäre Wall Street Duo auf einer Aktie / The Long Dock Company; New York, 13. April 1869
Tochtergesellschaft der damals zweitgrößten Eisenbahn Amerikas. Die Gesellschaft errichtete und betrieb für die Erie Railway in New Jersey deren New Yorker Großbahnhof mit Tunnelbetrieb unter dem Hudson, Fährverkehr und Bahnbetrieb. Eingetragen auf und rückseitig original unterschrieben von James Fisk (Prince of Erie), als President unterschrieb im original Jay Gould, (Mephisto der Wall Street).
Los Nr. 262,   Zuschlag DM 44.000,-   $23.800,-


Zahlungsanweisung der Verfassungsgebenden Nationalversammlung
Philadelphia, 13. Dezember 1785, Originalunterschriften, u.a. als President: Benjamin Franklin, über den der Franzose Balsac folgende Aussage traf: Franklin hat drei Dinge erfunden:, den Blitzableiter, die satirische Humoreske und die Republik. Rarität!
Los Nr. 258.   Zuschlag DM 28.000,-
 
 

Nevada Consolidated Blue Gravel Co
Aktie # 2 , San Francisco, 29. Juni 1868, mit der Originalsignatur George Hearst, dem bedeutendsten und erfolgreichsten Edelmetallprospektor der USA. Rarität!
Los Nr. 267,  Zuschlag DM 15.000,-
 
 



weitere Offerten aus den Branchen Banken, Bergbau, Nahrungsmittel, Transport etc.

Ilmenauer Bergwerk
Quittungsschein # 750 über fünf Thaler, Weimar, 24. Februar 1785,
Originalunterschriften, u.a. Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe in seiner Funktion als Sachsens Finanzminister,
Rarität, ältester bekannter Quittungsschein
Los. Nr. 118,   DM Zuschlag 28.000,-
 
 
 
 
 
 
 
 

Steinkohlen-Bergwerk Deutscher Kaiser
Kuxschein, Blankett der bei Hamborn belegenen Zeche Deutscher Kaiser, bisher einzig verfügbares Exemplar,
Rarität!
Los Nr. 142,   Zuschlag DM 14500,-
 
 
 
 
 
 

Bergbau-Actien-Gesellschaft Neu-Duisburg
Duisburg, 20. Dezember 1856, Gründeraktie mit Originalunterschriften u.a. von Kommerzienrat Franz Wilhelm Haniel und Daniel Morian, erstmals angeboten,
Rarität.!
Los Nr. 123,   Zuschlag DM 7.500,-
 
 

Union, Aktiengesellschaft für Bergbau, Eisen- und Stahl-Industrie,Gründeraktie über 200 Thaler; Dortmund, 1. Mai 1872, Friedrich Grillo zeichnete in Faksimile für den Verwaltungsrat
Bisher nur dieses Exemplar bekannt,
Rarität!
Los Nr. 165,   Zuschlag DM 14.800,-
 
 

Steinkohlenzeche Bredeneier Krone
Kux-Schein mit Originalunterschriften des Grubenvorstandes, Zeche Bredeneier Krone bei Essen, 1. August 1883. Erstmals angeboten,
Rarität!
Los Nr. 161,   Zuschlag DM 1750,-
 
 
 
 
 
 

Preußisch-Rheinische Dampfschiffahrt
Cöln, 14. Januar 1829, älteste, bisher angebotene Aktie der heutigen Köln-Düsseldorfer, innenseitig übertragen auf Baron M.A. von Rothschild.
Los. Nr. 394,   Zuschlag DM 2.200,-
 
 
 
 
 
 
 
 

Frankfurter Bank
Interims-Certificat über eine Aktie von 500 Gulden; Frankfurt a/M, 1. Juni 1854; Gründerzertifikat; für das provisorische Bank-Comite der heutigen BHF-Bank zeichnete u.a. in Faksimile: Mayer Carl von Rothschild.
Rarität!
Los Nr. 7,   Zuschlag 15.500
 
 
 
 
 
 

Zuckerfabrik zu Söllingen von Günther & Comp.
Gründeraktie über 1.000 Taler; Söllingen, 1. Juli 1851.
Bisher älteste bekannte Aktie der Zuckerindustrie des ehemaligen Herzogtums Braunschweig. Bisher sind lediglich 2 Exemplare bekannt.
Rarität!
Los. Nr. 352,   Zuschlag DM 12.500,-
 
 
 
 
 
 

Derby Canal Company
Certifikat # 488. Oktober 1793
"Die erste und damit älteste Eisenbahnaktie der Welt." Die auf Pergament gedruckte Aktie der Derby Canal/Little Eaton Railway ist die einzig bekannte Eisenbahnaktie aus dem 18. Jahrhundert. Die mit einem Kapital von L 600.000 gegründete sog. "Little Eaton" wurde 1795 eröffnet und bis zu ihrer Schließung im Jahre 1908 als Pferdeeisenbahn betrieben.
Im Titel der Parlamentsakte heißt es u.a.:"...for making and maintaining a Navigable Canal from the River Trent...to Little Eaton.. and for making Railway from such Canal to several Colliries..in the County of Derby". Rarität!
Quelle: Univ.-Prof. Dr. Udo Hielscher: Die Entstehung der Eisenbahn in England, Raab Verlag 1997
Los Nr. 404,   Zuschlag DM 9.800,-


Desweiteren werden u.a. aufgerufen:
 
Germania, Zeitung für das Deutsche Volk, 1871
Bochum-Wattenscheider Zeche Maria Anna & Steinbank, Liverpool 1857
Potsdamerstrasse Grundstücks-Aktiengesellschaft, Berlin 1923
Rolf Randolf-Film-Aktiengesellschaft, Berlin 1923 
F.W. Otte, Malzfabrik Hildesheim, 1911
Aki-Aktualitäten-Kino, Hamburg, 1952
Tiefbohrgesellschaft Dithmarschen,Aktiengesellschaft, 1906
Brückenbau Flender Aktiengesellschaft, Benrath bei Düsseldorf, 1923 
Eisenerz-, Blei- und Kupfergrube Freudenquelle, Buchenhof Kreis Altenkirchen, 1883
Gewerkschaft Graf Waldersee, Gotha 1906
Howaldtswerke, Kiel 1910+1920
Rheinische Stahlwerke Duisburg-Meiderich bei Ruhrort, 1878
Oberschlesische AG für Kohlenbergbau, Breslau 1872
Allgemeine Verkehrsbank, Wien 1873
Dillinger Hüttenwerke, 1939* Nord-Deutsche Versicherungs-Gesellschaft, Hamburg 1930
Benz & Cie, Rheinische Gasmotoren Aktiengesellschaft, Mannheim 1909
Dortmund-Hörder Hüttenunion, 1960
Hüttenwerke Siegerland, 1964
Hoesch, 1966
Friedr. Krupp AG, Essen, 1936
August Thyssen-Hütte,1976
PHX Hüttenwerke Phönix, 1954
Eisen-und Stahlwerke Lüdinghausen, 1923* 
International Grand Opera Company, Inc. New York, 1916
Grand Opera House Company, Memphis, Tennessee 1892
Eimskipafjelags Islands, Reykjavik 1914
Altmärkische Konservenfabrik Gardelegen, 1902
u.v.a.m.



Ein großes Autographenangebot aus den USA, u.a. der Branche Bergbau, weitere Auflösung einer Bankensammlung national und international, Dekorativa aus Frankreich, Belgien und Spanien runden das Angebot ab.


Der Auktionskatalog mit überwiegend, zum Teil ganzseitigen Abbildungen der offerierten Lose und ausführlichen Beschreibungen geht ab der 3. Maiwoche in den Versand.
Schutzgebühr incl. Versand und der nach Beendigung des Nachverkaufes erscheinenden Ergebnisliste: DM 20,-
/per Luftpost nach Übersee: US-$ 20.

Die aktuelle Ergebnisliste ist hier nach der Auktion ab 14. Juni 1999 im Internet abrufbar unter www.tschoepe.de.

Sollten Sie weitere Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese auch gerne am Telefon, rufen Sie bitte an.



Auktions- und Handelshaus Reinhild Tschöpe

gegründet 1978

Historische Wertpapiere und Finanzdokumente

Bruchweg 8,    D - 41564 Kaarst

Telefon (49) 02131/602756 + 604814 - Telefax (49) 02131/667949 - Mobil: 0171/2068386


zurück zum Seitenanfang
zurück zur Homepage
zurück zu Auktion
 

erstellt, 5. 4. 99, geändert 9. 7. 99,  Webmaster@tschoepe.de